Dritte Videokonferenz Gera – Orenburg

Am 21.02.2012 trafen sich bereits zum dritten Mal die Russischklasse 8c des Zabel-Gymnasiums und die gleichaltrige Deutschgruppe der Präsidenten-Kadettenschule Orenburg.

Auch für dieses Treffen haben sich beide Seiten bereits einen Monat lang intensiv vorbereitet. So ging es beispielsweise darum, dem Lernpartner des anderen Landes ausgewählte Feiertage zu erklären.

Dieser landeskundliche Aspekt bot sich an, weil der Unterrichtsgegenstand an sich das Thema „Mode und Bekleidung“ darstellte. Die deutschen Schüler erarbeiteten intensiv Powerpointpräsentationen zu „Fasching“ und „Sommergewinn“. Zusätzlich wurde eine Modenschau durchgeführt um den Kadetten auch reichlich Bildmaterial anzubieten, welches von Frau Kolodzy zu einem Film und zu Lernmaterial zusammengestellt wurde.
Über den Unterricht hinaus engagierten sich die Achtklässler und erstellten somit einen riesigen Pool an Bildmaterial. Saskia und Juliane scheuten sich nicht davor, in den Kaufhäusern Geras entsprechende Kleidung zusammenzustellen und in den Umkleidekabinen zu fotografieren, wohingegen Max, Jule, Vivien, Maxi und Pauline zu Hause fotografierten. Es klickten aber auch drei Kameras am 6.1.12 von 14 bis 18 Uhr in der Schule. Hier fanden sich noch einmal Saskia, Juliane, Wanda , Steve und Ludwig zur Fotoschau ein. Aber das war noch nicht alles. Es sollten auch Audiodateien gesprochen werden. Das stellte vor allem für Frau Kolodzy eine sehr große Herausforderung dar, denn das alles musste in der Unterrichtszeit bewältigt werden ohne den regulären Unterricht zu behindern. Da die Schule nicht alle Voraussetzungen für diese multimediale Arbeit bietet, brachte Frau Kolodzy die notwendige Technik von zu Hause mit. Für die Schülergruppen gab es kurze Einweisungen in das Programm des Voice-Mail-Compressors und so waren sie befähigt, die Audioaufnahmen selbstständig zu erstellen, was natürlich einen großen Beitrag zur Stärkung der Medienkompetenz leistet. Ein besonderes Event bei der Erstellung der Hörtexte zum Sommergewinn war der Streit zwischen Frau Sunna und Herrn Winter, gesprochen von Frau Dräger und Herrn Czekalla.

Die Übungsmaterialienen bieten den Kadetten ein methodisch reichhaltiges Angebot, mit Hilfe der Fotos, des Filmes, der Powerpointpräsentationen und der Hörtexte die notwendige Lexik zu erlernen und nebenbei den Lernpartner kennen zu lernen.

Ähnlich arbeiteten die Kadetten, die den deutschen Schülern das Masleniza-Fest und die Alltagskleidung an der Schule vorstellten, denn dort an der Präsidenten-Kadettenschule ist die Uniformbekleidung ein strenges Muss. Umso erstaunter waren die deutschen Kinder von den Präsentationen. Eindeutig auch die Erkenntnis, dass so das Vokabellernen viel mehr Freude macht, weil es eben nicht mehr nur das gedruckte Wort ist.
Interessant war auch die Erkenntnis, wie viele Gemeinsamkeiten es zwischen Masleniza und Sommergewinn gibt.

Die Videokonferenz verlief reibungslos, vielleicht sogar viel locker ohne die angekündigten Gäste (, die dann doch nicht kamen). Die Übungen, waren logisch aufeinander abgestimmt. Frau Blust gelang ein hervorragender Spagat zwischen beiden Sprachen. Erstmals forderten sich auch die Schüler gegenseitig zum Sprechen auf, indem sie gezielt an die Partner Fragen stellten. Es wuchs die Spannung, wer nun wer ist und ob die Person auch antworten kann. Es war aber auch Aufregung dabei, denn immer fürchteten die Schüler. „Verstehe ich den anderen? Werde ich die richtige Antwort geben? Werde ich korrekt sprechen?“. Aber diese Sorge legte sich schnell, denn den Fachlehrern gelang es recht gut, alle zum Sprechen zu bringen. Richtig lustig wurde es bei den Übungen, in denen auf Zuruf der ganzen Klasse gewartet wurde. Aber auch Mimik und Gestik kamen nicht zu kurz: Daumen hoch – für alles OK; Winken – für Begrüßung und Abschied; Klatschen – für den Partner loben und ermutigen.

Sichtlich bewegt und glücklich beendeten alle die Stunde. Alle freuen sich schon auf ein Wiedersehen.

http://deutschonlinelehren.blogspot.com/2012/02/zrr-videokonferenz-mit-orenburg-und.html

http://deutschonlinelehren.blogspot.com/2012/02/nochmal-feedback-von-der-kolleginnen.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.