Jugend trainiert für Olympia

Alljährlich finden die Wettkämpfe „J.t.f.O.“ thüringenweit in den Sportarten statt und das Zabel-Gymnasium Gera startet regelmäßig und erfolgreich. Nicht nur im Basket – und Volleyball, unseren beiden Hauptspielsportarten, sondern auch im Fußball, der Leichtathletik, im Schwimmen und erstmalig im Handball stellen sich die Sportler des Zabel-Gymnasiums dem fairen und harten Wettstreit um die besten Platzierungen.

Über den ersten Platz im Kreisfinale gelangt man in das Regionalfinale, wo man auf die besten Teams der Region Thüringen Ost trifft. Die Wettkämpfe bei diesen Auseinandersetzungen sind schon merklich härter und verbissener und das Spielniveau bedeutend höher, aber auch interessanter. Egal wie die Ergebnisse ausfallen, unsere Wettkämpfer hinterlassen an den verschiedenen Wettkampforten einen positiven Eindruck und kommen gestärkt und motiviert zurück. Anders wäre die alljährliche Teilnahme unserer Schule an den Wettkämpfen nicht zu erklären.

In den vergangenen Jahren und Jahrzehnten ist es uns schon öfter geglückt, das sich unsere Mannschaften selbst im Regionalfinale durchsetzten und als absoluten Höhepunkt zum Landesfinale antraten – Wettkämpfe, die man nicht vergisst!

Mit der Eröffnung der Sportklasse 5b im Schuljahr 2010/2011 wird möglicherweise das Mitspracherecht unseres Gymnasiums Entscheidungen über Sieg oder Platzierung in den entsprechenden Finals optimiert, denn nur so wird eine breitere Basis an Sportlern garantiert. Die Neuanmeldungen für die 5.Klassen und die  Sportklasse im laufenden Schuljahr als auch für das kommende zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Grundvoraussetzung bleibt aber das gute und abwechslungsreiche Sportleben am Zabel-Gymnasium für all` unsere Schüler, gekennzeichnet durch interessante Schulwettkämpfe, materielle Sicherstellung und Ausgestaltung der Sportstätten, Neukauf von Sportgeräten und  Materialien,engagierte, gestandene und humorvolle SportlehrerInnen, sowie einer Lehrerschaft, die es gestattet, dass unsere Schüler aus dem Theorieunterricht herausgelöst werden, um die Wettkämpfe bestreiten zu können.

Die nachfolgenden Bilder stehen stellvertretend für den Sportunterricht, das Engagement der Fachschaft Sport bei der Gestaltung der Turnhalle und alle jemals gestarteten Schulmannschaften!

Die WK IV Volleyball im weiblichen und männlichen Bereich hat sich für das Regiofinale in Schmölln  qualifiziert und kämpft um den Sieg, mit guten Chancen. Die Basketballer in der WK IV stellen den Ostthüringenmeister. Die Wettkampfklassen II und III waren alle im Regionalfinale. Damit ist das Zabel-Gymnasium die erfolgreichste Schule, da sie mit allen WK im weiblichen wie im männlichen Bereich am Regionalfinale teilnahm.

Vielen Dank!

Die Fachschaft Sport des Zabelgymnasiums
Frau Henze, Frau Czekalla, Herr Czekalla, Herr Thiel, Herr Stumpf, Herr Bongers ( LAA ), Peter Mohr ( Praktikant )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.