Einladung zur W-Bastel-EI (Update)

Gemeinsame Besinnlichkeit durch Weihnachts-BastelEi geglückt

Siebenundzwanzig Kolleginnen und Kollegen einschließlich Schulleitung gaben sich am 5.12.die Klinke in die Hand und verweilten im Haus Schiller, „hielten die Zeit an“ um zu plaudern, Spezereien zu verkosten, Lichtertüten zu bedrucken, Alusterne zu prägen oder sich an tönernen Lichthäuschen zu versuchen.

Dabei begegneten sich sowohl „Altgediente“ wie Kolln. Ebeling, die jetzt ihr Frührentnerinnendasein genießt, als auch ganz „frische“  R Referendarinnen wie Christin Beukert, die die Zabel-Mannschaft stärkt. Wer schon immer mal wissen wollte, was die Abkürzung SSB bedeutet- könnte meinen:super schöne  Bastelei-wie  Schulsachbearbeiterin Karin Rudolph im Foto dokumentiert. Sie gehört zum Stammpublikum der Entschleuniger.  An dieser Stelle sei auch einmal Frau Uta Bartsch gedankt. Was wären diese Stunden in der Vorweihnachtszeit ohne guten Kaffee und diverse Kochgeräte. Sogar ein Hobby-Jäger wurde an diesem Nachmittag gesichtet und wohlwollend aufgenommen im Kreise der Friedliebenden.

——————————————————————————————————

Winternacht

Vor Kälte ist die Luft erstarrt.
Es kracht der Schnee von meinen Tritten.
Es dampft mein Hauch, es klirrt mein Bart:
Nur fort, nur immer fortgeschritten!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, vielleicht war es der Verfasser dieser Zeilen, Nikolas Lenau, der am ständigen Fortschreiten schuld ist!?

Am 5. Dezember wollen wir aus Gründen der Weihnachts-Bastel-Ei einmal stoppen/innehalten und bei kleinen Spezereien Licht ins Zabel-Gymnasium bringen. In diesem Jahr werden wir kleine Lichthäuser aus Ton und abermals Licht-Tüten (bedruckt) entstehen lassen.

Wir treffen uns -wie immer- im Raum 32, Haus Schiller. Alle sind herzlich eingeladen!

Der Weihnachtsbaum-Dekorationsvorschlag für die Sorge in Gera stammt in diesem Jahr aus Nizza…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.