Künstler-Gespräch

Am 12.Januar konnten 20 Kunstinteressierte der Oberstufe den bekannten Grafiker, Maler, Videokünstler und Plastiker HORST SAKULOWSKI samt seiner ausgewählten Originalgrafiken hautnah erleben. Sein interessanter biografischer Werdegang stand ebenso im Zentrum der Begegnung wie sein künstlerisches Credo:“Als Realist habe ich alles zu erfinden.“- Da wird genauestens beobachtet, verworfen, neu begonnen, verdichtet, weggelassen,akzentuiert…und das mit hochgradiger Sensibilität im Umgang mit weichen grafischen Flächen bis hin zu härteren klaren Linien-ein wochenlanger Prozess.Da staunte selbst Grafikerin Frau Georgi, unsere Vertretungslehrerin; und bestimmt wirkte die B egegnung stimulierend auf die Auseinandersetzung mit den bildnerischen Themen zum diesjährigen „63.Europäischen Wettbewerb“, zu dem wir über 60 sehr gute Arbeiten zur Landesjury einreichten.

DSCN0058

…und neueste Kunst

Während gerade die 12er ihre „Vorabi“-Klausuren meistern, besuchten in letzter Minute (Ausstellungsende am 28.2.) alle Schüler der 10. Klassen und 11er-Kurse im MAK die Ausstellung „Lux Aeterna“-digitale Abstraktionen des Jenaers ROBERT SEIDEL. Im Foto (privat) taucht Niklas in eine schwebende luzide Reliefstruktur. Animierte Bildelemente, rasch Vorübergehendes forderten Wahrnehmung und Phantasie heraus und gleichzeitig die Frage bei vielen Schülern , ob das schon Kunst sein kann? Im Zuge der fortschreitenden Medienwelt untersucht SEIDEL,der ursprünglich Biologie an der FSU studierte, mit Hilfe des Lichts u.a., ob organische und computergenerierte Bildwelten eine Symbiose eingehen können. ER EXPERIMENTIERT seit 10 Jahren!

IMG_9206Die Auseinandersetzung mit der Grenzerweiterung von Kunst, den neuen Eindrücken dieser ganz frischen Kunst wird im Unterricht fortgesetzt und sicher auch von Computerfreaks in vereinfachter Form zur Nacht der Ideen aufgegriffen.

P.S.: Nacht der Ideen:18. März für interessierte Schüler …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.