3. Runde der Physikolympiade in Erfurt

Am 04.04.2019 fand am Albert-Schweitzer–Gymnasium in Erfurt die Endrunde Runde der Thüringer Physikolympiade statt.

Über 150 Schüler der 7. bis 12. Klassen waren angetreten, um in 2,5 bzw. 3,5 Stunden interessante und sehr anspruchsvolle physikalische Aufgaben zu lösen.

Für das Zabel-Gymnasium Gera hatte sich Florian Grunert, durch hervorragende Leistungen in der 2. Runde, qualifiziert. Mit 34 von 40 erreichbaren Punkten gehörte er in der Jahrgangsstufe 11 zu den besten Thüringern und wurde zur Endrunde eingeladen.

Florian war wie immer hochmotiviert und konnte durch sehr gute Lösungsansätze, mit 22 von 40 Punkten, dort einen 3. Preis erkämpfen.

Das ist in Anbetracht der Tatsache, dass die meisten Teilnehmer von Spezialgymnasien kamen, eine außergewöhnliche Leistung.

Die Physiklehrer der Schule und die Schulleitung gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg.

Wir wünschen Dir, lieber Florian, alles Gute, immer gute Ideen, viel Phantasie und vor allem viel Freude bei allem was du tust.

Wissen ist die Grundlage des Verstehens, aber gute Ideen und Phantasie sind entscheidend für neue Wege.

F. Weidemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.