Archiv für den Tag: 6. Mai 2020

Auswertung Elternumfrage – Online – Unterricht am Zabelgymnasium

Sehr geehrte Eltern,

vielen Dank für die konstruktiven Rückmeldungen zu unserer Umfrage. Wir sind uns bewusst, dass der Umstieg in eine digitale Beschulung einer kompletten Schülerschaft aus dem Kaltstart nicht problemlos verlaufen kann.

Trotz der Mittel aus dem Digitalpakt ist an unserem Gymnasium noch nicht die technische Voraussetzung geschaffen die Schüler online zu beschulen. Ebenfalls sind wir uns bewusst, dass die digitalen Voraussetzungen in vielen Haushalten unserer Schüler und auch Lehrer dieser erhöhten Anforderung nicht gewachsen sind. Deshalb haben wir am Wochenende vor der Schulschließung organisiert, soviel Material, wie in dieser kurzen Zeit möglich war, den Schülern auch in nichtdigitaler Form zu übergeben. Für alle digitalen Möglichkeiten sind wir an den Datenschutz gebunden, so dass eine Nutzung von Diensten wie Skype nicht möglich ist. Ebenso können wir viele gutgemeinte Angebote nicht nutzen, da für Verträge der Fachdienst der Stadt zuständig ist.

Mittlerweile haben wir an mehreren Problemstellen bereits nachjustiert. So konnte die Plattform petzold24.de verstärkt genutzt werden. Dank Sachspenden war es uns möglich, 2 Räume für Videokonferenzen umgestalten, diese Räume fehlen dann allerdings im Prozess der Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes in Kleingruppen.

Hinsichtlich der Aufgabenstellungen und der Feedbackkultur bemühen wir uns stärker um Absprachen unter den Fachlehrern. Die Aufgaben sollen mit Zeitvorgaben und Abgabetermin versehen werden. Alle Lehrer sind über das Kontaktformular der Homepage erreichbar.

Da uns der Distanzunterricht noch eine ganze Weile begleiten wird, hat das TMBJS unter dem Link https://bildung.thueringen.de/bildung/lernen-zu-hause nützliche Anregungen für den Unterricht zu Hause zur Verfügung gestellt. Natürlich ersetzen diese die Arbeit unserer Lehrer nicht.

Trotz einiger personeller Probleme können Sie sich darauf verlassen, dass wir alles unternehmen, Möglichkeiten zur Unterrichtsabsicherung in Zusammenarbeit mit dem Schulamt und auch der Elternvertretung zu schaffen. Da uns leider im Fachbereich Deutsch ca. die Hälfte des Personals ausgefallen ist, stellt dies alle Beteiligten vor extrem hohe Anforderungen. Eine bereits im Januar zugesicherte befristete Einstellung konnte nicht besetzt werden. Nach Änderung in eine unbefristete Ausschreibung wurden aufgrund der Pandemie keine Einstellungsgespräche mehr geführt. Kurz vor der Schulschließung half uns eine andere Schule mit wenigen Stunden aus, um zumindest den Kursunterricht in der Abiturstufe abzusichern. Mit dem Stundenplan nach den Osterferien haben wir mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen zumindest die Möglichkeit geschaffen, dass jeder Klasse ein Deutschlehrer – wenn auch nicht in vollem Stundenumfang – zugeordnet ist. Diesen konnten Ihre Kinder leider noch nicht persönlich treffen.

Wir streben in den kommenden Wochen weitere Optimierungen an.

Bleiben Sie gesund.
StD Katrin Proschmann


Auswertung Elternbefragung April 2020 – Beschulung zu Hause

Frage 1:

Weiterlesen