Wenn das kein schöner Beginn eines Freitags, vor dem langen Wochenende, ist!

Heute trafen sich sich die Klasse 5b mit ihrer Kunstlehrerin am frühen Morgen an der Elster, um von Dix‘ Malplatz das nahegelegene Geburtshaus besuchen zu gehen. Dort wurden Frau Lindinger, der Museumspädagogin, zahlreiche Fragen gestellt und manch kluge Sichtweisen mitgeteilt.

Dank Mudar, der Gwen auf seinen Schultern trägt, bleibt den Schülern der heilige Christophorus, den Otto Dix 1939 malte, noch lange in Erinnerung.

Liebe Zabelianer, genießt euer langes Wochenende- auch mal mit Natur- und Kulturfreuden!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.