Archiv der Kategorie: Sport

Zabel-Leichtathleten belegen beim Schulamtsfinale den Silber -und Bronzeplatz

Mit großen Besetzungsproblemen auf Grund von Verletzungen und Krankheit startete die WkIII Jungen und Mädchen am Donnerstag die Busreise nach Pößneck. Dazu im Gepäck die unentschuldigte Absage zweier Mädels. Herr Hempel und Herr Czekalla bastelten nun eine neue Starterliste zurecht, um überhaupt noch eine Chance auf einen guten Wettkampf zu haben. Bei wunderbarem Sonnenwetter gaben alle Athleten ihr Bestes. Zweifellos hinterließ Corona bleibenden Eindruck. Die konditionellen Defizite waren deutlich bei allen Teilnehmern des Wettkampfes zu spüren.

Bemerkenswert die 5m im Weitsprung von Eddi Behr.

Mit einem tollen Endspurt gelang unseren Jungs der Sprung aufs Podest und der Bronzeplatz konnte gesichert werden. Die Mädchen erkämpften sich einen beachtenswerten Silberplatz.

Allen Leichtathleten danken wir für ihre Einsatzbereitschaft und ihren kämpferischen Willen!

Dieser Beitrag wurde am von unter Sport veröffentlicht.

Zabeljaner holen sich den Sieg beim Geraer Dreistundenschwimmen 2022

Am Dienstag, dem 03.05.22, fand im Hofwiesenbad Gera der traditionsreiche Dreistunden-Ausdauerschwimmwettkampf statt. Die Schüler des Zabel-Gymnasiums zeigten ihr ganzes Durchhaltevermögen und schwammen summiert die meisten Kilometer innerhalb drei Stunden.

Am Wettkampf nahmen Schüler fast aller Klassenstufen teil. Die 22 Schüler der 5. bis 11. Klasse legten in nur drei Stunden eine Strecke von insgesamt 157 km zurück. Dies entspricht einer Strecke von Gera nach Erfurt und zurück – Spitze! Die Schüler der Klassenstufe 11 trumpften mit all ihrer Erfahrung auf und zeigten den jüngeren Schüler, die teilweise zum ersten Mal teilnahmen, die beste Herangehensweise. Somit konnten vor allem auch in den unteren Klassenstufen größere Strecken zurückgelegt werden. Durch geschicktes Einplanen von Belastungs- und Erholungsphasen konnten die 3 Stunden gut überstanden und effizient geschwommen werden. Die großartigen Einzelleistungen spiegeln sich in einer hervorragenden Teamleistung wider.

Allen Schülern herzlichen Glückwunsch!

Die Schüler wurden am 19.05.22 zur feierlichen Siegerehrung in die Bergschule Gera eingeladen, wo ihre Leistungen gewürdigt wurden.

Die Fachschaft Sport des Zabel-Gymnasiums bedankt sich bei den Organisatoren des perfekt ablaufenden Wettkampfs und ist Stolz auf die Schwimmer unserer Schule.

P. Czekalla & C. Wonneberger


         Liebe-Gymnasium       Zabel-Gymnasium       Regelschule Otto Dix
      133 300m                         157 000m                            104 700m

Ein wirklich tolles Ergebnis erreichten unsere Schwimmer*innen bei diesem Wettkampf und schwammen der Konkurrenz davon. In der Teamwertung holte unser Gymnasium in den Klassenstufen 5-8 den ersten und dritten Platz, in den Klassen 9-12 alle drei Plätze.
Besonders stolz sind wir auf unsere Jüngeren, die mit 36 000m sogar den Älteren davon geschwommen sind.

Auch die Einzelwertungen können sich sehen lassen.

Dieser Beitrag wurde am von unter Sport veröffentlicht.

2. Platz für die Tischtennismannschaft des Zabel-Gymnasium beim Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia

Am Dienstag, dem 03.05.22 machten sich unserer Tischtennisjungs auf den Weg nach Berlin, um erstmalig an einem Bundesfinale im Tischtennis teilzunehmen. In Berlin angekommen wurde das Hotel bezogen und sich auf den Weg zur Wettkampfstätte gemacht, um ein Bild von den Bedingungen vor Ort zu bekommen. Die Wettkampfstätte war eine riesige Halle, in der 48 Tischtennistische aufgebaut waren. Die meisten unserer Jungs hatten noch nie in einer so großen Sporthalle Tischtennis gespielt und waren ordentlich beeindruckt. Leider durften die Jungs nicht trainieren, sodass wir uns gemeinsam auf den Heimweg machten. Am nächsten Morgen ging es nach Frühsport und Frühstück um 7:00 Uhr zur Halle, da diese 1 Stunde vom Hotel entfernt lag. Nachdem sich alle gut eingespielt hatten, warteten mit dem Gymnasium Links der Weser aus Bremen und dem Eichsfeld-Gymnasium Duderstadt die ersten beiden Gegner auf uns. Beide Schulen konnten mit 9:0 besiegt werden. Im dritten Spiel traten wir gegen das Emil-von-Behring Gymnasium Großhansdorf an. Die Jungs aus Schleswig-Holstein hatten ebenfalls die ersten beiden Spiele gewonnen, sodass es hier um den Gruppensieg ging. In einem hochklassigen Spiel konnten sich unsere Jungs durch einige knapp gewonnene Spiele mit 7:2 durchsetzen. Damit standen wir ungeschlagen im Viertelfinale. Eine Sensation für uns, da wir ohne große Erwartungen nach Berlin gereist waren. Am Abend besuchten wir dann das Basketball-Bundesligaspiel Alba Berlin gegen Gießen 46er.

Am zweiten Tag wartete mit der Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt am Main eine Elite-Schule des Sports auf uns. In einem sehr emotionalen Spiel wurden die Spieler aus Hessen von unseren Jungs regelrecht überrollt. Halbfinale! Wahnsinn und nicht für möglich gehalten. Hier kam es zur dramatischen Partie des ganzen Turniers. Das Norbertusgymnasium Magdeburg war insgesamt etwas ausgeglichener besetzt als wir. Nach den ersten beiden Doppeln stand es 1:1. Danach mussten Erik, Simon und Lennard ihren Gegner zum Sieg gratulieren. Da Laurenz, Elias und Noah siegten, stand es 4:4. Das letzte Doppel musste über den Einzug ins Finale entscheiden. Herr Czekalla und Herr Siebenhaar, die unsere Spieler in Berlin betreuten, feuerten die Jungs so laut an, dass beide nach dem Spiel keine Stimme mehr hatten. Dies beeindruckte auch die Gegner aus Sachsen-Anhalt. Erik und Simon siegten in einem hochdramatischen und emotionalen Spiel und wir standen im Bundesfinale. Keiner hatte damit gerechnet. Leider war im Finale gegen das Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach am Neckar die Luft bei den Jungs raus. Nur Noah und Elias im Doppel und Noah im Einzel konnten hier noch Gegenwehr leisten. Alle anderen verloren ihre Spiele klar. Nachdem die Niederlage kurz verdaut wurde, strahlten dann alle Jungs wieder zur Flower Ceremony auf dem Siegerpodest.

Am nächsten Tag mussten alle wieder früh aufstehen, da wir die Volleyballer um den ehemaligen Zabelschüler Johannes Lohse beim Spiel um Platz drei anfeuern wollten. Unsere Unterstützung hat auch scheinbar geholfen. Die Volleyball-Jungs aus Thüringen siegten. Danach war ein wenig Sightseeing in Berlin angesagt, unter anderem besuchten wir die Körperwelten Ausstellung am Berliner Fernsehturm. Am Abend folgte dann das nächste Highlight. In der Berliner Max Schmeling Halle erhielten wir vor über 3000 Zuschauern unsere Urkunde. Gänsehaut für alle gab es obendrein dazu. Samstag ging es dann wieder heim, wo die Jungs von ihren Eltern mit Blumen am Bahnhof empfangen wurden. Diese Woche war für alle Beteiligten etwas ganz Besonderes, die keiner so schnell vergessen wird.

 

 

Dieser Beitrag wurde am von unter Sport veröffentlicht.

Fußball – WK IV – Schulamtsfinale

Am vergangenen Donnerstag trat der Jahrgang 2010 und jünger in einem Turnier mit 5 Mannschaften aus dem Schulamtsbezirk Ostthüringern an. Der Modus lautete Jeder-gegen-Jeden. Zum Auftakt auf dem Kunstrasen Platz in Tanna traf das Team des Zabel-Gymnasiums auf die Regelschule Stadtroda. Stark aufspielend bezwang man die Stadtrodaer mit 4:0, wobei die Spielzeit 12 Minuten war. Gegen die Vertretung aus Jena, Montessorischule, tat sich das Team schwerer. Das Spiel war ausgeglichen, sodass es am Ende 1:1 hieß. Ein gutes Resultat, da man zwischenzeitlich zurücklag. Im 3. Spiel duellierte man sich mit dem Osterland-Gymnasium, wobei man gegenüber dem vorherigen Spiel mehr spielerische Qualität auf den Rasen bringen konnte. Diese münzte das Team in zwei Tore um, sodass man drei weitere Punkte eingesammelt hatte. Mit nun 7 Punkten war man mit der Vertretung von Schleiz gleich auf. So bahnte sich nun doch ein Finalspiel an. Im letzten Spiel des Turniers ging es also um den Turniersieg. In der Anfangsphase des Spiels machten die Schleizer Druck. Sie hatten mehrere Eckbälle und unterbanden rasch einige Angriffe unsererseits, sodass das Spiel in unserer Hälfte stattgefunden hat. Nach gut der Hälfte der Spielzeit gelang es den Schleizern nach einer Ecke den Führungstreffer zu erzielen. Das Spielgeschehen kippte dann zu unseren Gunsten und das Spiel verlagerte sich in die gegnerische Hälfte. Allerdings tat sich das Team gegen die körperlich starke Abwehr schwer, sodass nur eine Torchance erspielt wurde. Da diese nicht genutzt worden ist, ging Schleiz als Turniersieger vom Feld. Damit belegte das Team des Zabel-Gymnasiums den 2. Platz und verpasste somit mit einem Tor das Landesfinale.

Vielen Dank an Andrey A., Demian G., Jonas M., Milo L., Miro S.,Moritz A. und Taylor E.

Platzierungen:

  1. Gymnasium Schleiz
  2. Zabel-Gymnasium
  3. Osterland-Gymnasium
  4. Montessorischule Jena
  5. Regelschule Stadtroda
Dieser Beitrag wurde am von unter Sport veröffentlicht.

Fußball – WK IV im Kreisfinale erfolgreich 2022

Am Donnerstag vor den Osterferien fand auf dem Kunstrasenplatz Heinrichsgrün das Kreisfinale für die Wettkampfklasse IV statt. Da sich jedoch für dieses Turnier aus der Stadt Gera nur noch ein weiterer Teilnehmer, das Karl-Theodor-Liebe Gymnasium, gemeldet hat, wurde ein Spiel mit zweimal 30 Minuten durchgeführt.

Das Team des Zabel-Gymnasiums fand gut in das Spiel und ging bereits nach ungefähr 5 Minuten in Führung. Dominant auftretend, erspielte sich das Team weitere Chancen. Zugleich ließ man durch eine solide Abwehrleistung nur wenig zu. Dem Gegner mangelte es an Durchschlagskraft. So stand es dann zur Halbzeit 4:0. Nach der Pause war das Spiel ausgeglichener, dennoch hatte man immer noch mehr Spielanteile und Torraumszenen für sich zu verbuchen. Nach Schlusspfiff hieß es 6:0.

Fazit: Ausschlaggebend für die Qualifikation für die nächste Runde, welche am 5. Mai in Tanna stattfinden wird, war die individuell und körperlich besser besetzte Mannschaft des Zabel-Gymnasiums.

Einen großen Dank an alle Mitwirkenden!

A. Pradella

Dieser Beitrag wurde am von unter Sport veröffentlicht.

15 Jahre unangefochten die Nummer 1 im Frühjahrs-Cross

Auch am 05.04.2022, Dienstag, ließen es sich die teilnehmenden Zabeljaner nicht nehmen, das historische Jubiläum 15 Jahre unangefochten und ununterbrochen den Frühjahrs-Crosslauf der Geraer Schulen zu gewinnen! Dabei war der erneute Gesamtsieg bis zum Schluss sehr umkämpft. Während wir in den vergangenen Jahren in souveräner Manier mit über 100 Punkten Vorsprung gewinnen konnten, haben andere Gymnasien rasant aufgeholt. Das Liebe-Gymnasium ist der ernst zu nehmende Konkurrent geworden. Während in den Klassenstufen 5/6 das Liebe-Gymnasium dominierte und wir Besetzungsprobleme hatten, konnten wir in allen anderen Altersklassen reichlich punkten. Das Siegerpodest wurde nun ständig von Zabeljanern bestiegen.

Siege von Hannes Ruhnke, Sandrine Hilke, Tine Mieritz, Kevin Kamprath, Fabio Schönfeld, Daniel Kunz, Aaron Schille und Lina Fiedler brachten unser Team in aussichtsreiche Position der Titelverteidigung. Aller Ehren wert sind die 2., 3. und Platzierungen unserer Aktiven, die durch ihre Zuverlässigkeit der Teilnahme bestachen und das tolle Ergebnis von 132 Punkten und damit den Gesamtsieg vor dem befreundeten Liebe-Gymnasium mit 102 Punkten sicherten.

Bemerkenswert sind allein schon die 12 Siege bei Herbst-u. Frühjahrscross in Folge von Fabio Schönfeld!

Allen Aktiven unseres Gymnasiums herzlichen Dank für eure erfolgreiche Teilnahme und euren selbstlosen Einsatz!!

Mit dem einsetzenden Regenguss konnte wieder ein erfolgreicher Sporttag der Zabel-Athleten beendet werden.

Th. Czekalla
FL- Sport

Dieser Beitrag wurde am von unter Sport veröffentlicht.