Archiv der Kategorie: Unterricht

artthuer 2022

Carolina Burglin (Kl. 6c) zeigte zusammen mit ihren Mitschüler(innen) Anni Nagel (Kl. 6c), Klara Steckhan (Kl. 6c), Julius Voigt (Kl. 6b), Ivan Klassen (Kl. 6b) sowie mit Schüler(innen) anderer Thüringer Schulen aus verschiedenen Schularten gelungene Bildwerke zur 13. artthuer. Die Thüringer Kunstmesse findet aller 2 Jahre in Erfurt statt. Zahlreiche Kunstlehrer(innen) und Thüringer Fachberater(innen) Kunst präsentierten vom 04. bis 06.11.2022 verschiedenartige Arbeiten von Schüler(innen) aller Schularten in einem Info-Stand. Die Malereien, Grafiken, Plastiken, Designobjekte, Fotografien, kunsttheoretischen und kunstgeschichtlichen Bildwerke, analogen und digitalen Lernmedien wurden von zahlreichen Besuchern bewundert.

Gabriele Fischer

Wir haben den Pokal wieder!!!

Am 14. Oktober hat der diesjährige Herbscrosslauf im Stadion der Freundschaft stattgefunden.

Unsere Schule wurde von zahlreichen Schülern und Schülerinnen von der 5. bis zur 12. Klasse vertreten. Besonders erfreulich: viele OberstufenschülerInnen nahmen am Lauf teil. Bei strahlendem Sonnenschein erzielten nicht nur die Top-Leichtathleten um Sandrine Hilke und Fabio Schönfeld hervorragende Ergebnisse. Auch viele andere „Zabelianer“ schafften es, einen Platz auf dem Podest zu erlaufen. So konnten wir uns schlussendlich gegen die anderen Gymnasien durchsetzen und den Wanderpokal für das beste Gymnasium zurückgewinnen. Toll gemacht!

Frau Vogel und Herr Hettinger

Dieser Beitrag wurde am von unter Sport veröffentlicht.

Teilnehmerin unserer Schule am 8. Thüringer Kindergipfel in Suhl berichtet

Rosalia Renker aus der 8d nahm vom 23.09. bis 25.09.2022 am 8. Thüringer Kindergipfel in Suhl teil, bei welchem Kinder und Jugendliche mit führenden Politikern unseres Freistaats zu wichtigen Themen (u.a. Bildung) der Zukunft debattieren und die erarbeiteten Ziele in einem Zukunftsvertrag zusammenfassen und diesen unterschreiben.

Hier ein kurzer Bericht von Rosalias Erlebnissen und der Zukunftsvertrag, auf welchen sich die Teilnehmer*innen geeinigt haben. Viel Spaß beim Lesen und vielleicht seid Ihr nächstes Jahr auch mit dabei. Bei Interesse meldet Euch bei Frau Fröhlich.

Zukunftstvertrag als PDF

Bericht Thüringer Kindergipfel als PDF

Dieser Beitrag wurde am von unter Ethik veröffentlicht.

Fußball-Kreisfinale der Wettkampfklasse III

Am 13.10.22 fand auf dem Kunstrasenplatz Heinrichsgrün das Fußball-Kreisfinale der Wettkampfklasse III statt.

Anders als in den Vorjahren war das Teilnehmerfeld dieses Jahr deutlich größer. Neben dem Zabel-Gymnasium, das als Vorjahressieger das Feld anführte, traten auch die Debschwitzer Regelschule, die Integrierte Gesamtschule, und die Entdecker Gemeinschaftsschule an.

Im ersten Spiel ließen die Jungs vom Zabel-Gymnasium der IGS nicht den Hauch einer Chance. Aus einer kompakten Defensive heraus setzte man den Gegner kontinuierlich unter Druck und gewann verdient mit 7 zu 0.

Im zweiten Spiel stieß das Zabel-Gymnasium zwar auf mehr Gegenwehr, konnte die Begegnung gegen die Entdecker Gemeinschaftsschule dennoch souverän mit 3 zu 0 für sich entscheiden.

Im Abschlussspiel trat unsere Schule gegen die Debschwitzer Regelschule an. Schon vor dem Spiel stand der Gesamtsieg des Zabel-Gymnasiums fest. Selbstverständlich wollten unsere Fußballer aber auch die letzte Begegnung siegreich gestalten. Dies gelang mit einem umkämpften 2 zu 1 Sieg.

Mit einer hervorragenden Teamleistung, einem Torverhältnis von 12 zu 1 und drei Siegen qualifizierte sich das Zabel-Gymnasium somit für das Schulamtsfinale, das im Mai nächsten Jahres in Gera stattfinden wird.

Janik

Dieser Beitrag wurde am von unter Sport veröffentlicht.

„Wer kommt der Tonne (1000kg) am Nächsten?“

So heißt die zum 2. Mal aufgelegte Schulmeisterschaft im Bankdrücken, die am Freitag, dem 07. Oktober 2022 im Kraftraum des Zabel – Gymnasiums stattfand.

Zwei Mannschaften, 10 Schüler (Hans Lindner, Arne Clausner, Ian Schulze, Lorant Péchy, Marc Seliger, Conner Bukowski, Nicolas Brechlin, Lauritz Uhle, Niclas Kaftan, Edwin Starke) gegen 10 Lehrer (Frank Weidemann, Martin Hettinger, Toni Hempel, Christian Joeres, Riccardo Beer, Martin Pomsel, Carl Wonneberger, Philip Berthold, Reinhard Thiel, Sören Metzner) kämpften im Bankdrücken um die besten Leistungen.

Jeder hatte 3 Versuche, wobei der Beste in die Wertung einging. Der höchste Wert bei allen Teilnehmern wurde für die jeweilige Mannschaftsleistung addiert. Die Schüler schafften 802,5 Kg und ein bisschen mehr  kam bei den Lehrern zusammen, 845 kg. Die spektakulärste Leistung schaffte Sören Metzner, mit 107,5 kg bei den Lehrern und ganz stark die beiden 12 – Klässler  Niclas Kaftan und Edwin Starke, die jeweils 102,5 Kg drückten.

Es war für alle eine richtig tolle Veranstaltung, die von sportlichen Höchstleistungen, aber auch von sehr viel Spaß geprägt war. Nach dem Wettkampf und der Siegerehrung fand der Nachmittag einen gelungenen Abschluss beim gemeinsamen Grillen.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Teilnehmern, Zuschauern, aber besonders den Helfern, die sich in die Vorbereitung eingebracht haben.

R. Thiel
AG-Leiter Kraftsport

 

Dieser Beitrag wurde am von unter Sport veröffentlicht.

Sprintercup 2022

Dieser Beitrag wurde am von unter Sport veröffentlicht.

3. Manga-Zeichenwettbewerb der Stadt- und Regionalbibliothek Gera

Preisverleihung im 3. Manga-Zeichenwettbewerb der Stadt- und Regionalbibliothek Gera

Am Mittwoch, dem 14. September 2022 um 17 Uhr, hatte die Stadt- und Regionalbibliothek Gera zur Finissage der Ausstellung zum 3. Manga-Zeichenwettbewerb unter dem Motto »Mensch und Maschine« und zur Bekanntgabe der Preisträger eingeladen.

In der Alterspruppe 10 bis 12 Jahre gewannen drei Schüler vom Zabel-Gymnasium Gera, Rama Alghazali (2. Platz) sowie Ivan Klassen und Emil Petkov (wegen Punktgleichheit zweimal den 3. Platz). Gemeinsam mit Juroren und Preisstiftern überreichte Bibliotheksleiter Rainer Schmidt Urkunden und Preise an die Besten.

Alle Teilnehmer erhielten eine Teilnahmeurkunde mit der erreichten Punktzahl. Junge Manga-Fans ab 10 Jahren waren aufgerufen, ihre eigenen Figuren im typischen Manga-Stil zu kreieren und zeichnerisch in Verbindung zu Macht und Einfluss von Maschinen zu bringen. Es gab 45 Einsendungen, nicht nur aus Gera sondern auch aus Rudolstadt, Saalburg, Schleiz und anderen Thüringer Städten.

Fünf Juroren haben die einzelnen Bilder bewertet und so in jeder der drei Altersgruppen die besten ermittelt. Zur Jury gehörten Jenny-Alexandra Hauptmann, Mitarbeiterin der Bibliothek und Zeichnerin der Plakate für den 1. und 2. Manga-Wettbewerb, Kunsterzieherin vom Zabel-Gymnasium Gera, Gabriele Fischer, Grafiker Ralf Danndorf, Alexander Neugebauer vom Virtuosen- und Schmierfinken e. V. und Jürgen Steiner, Inhaber des Kreativladens Farben Kesseler.

Die Bewertung erfolgte durch Punktvergabe in fünf Kategorien, 10 Punkte pro Kategorie waren möglich. Bewertet wurden die Umsetzung des Themas, die Erkennbarkeit des Manga-Stils, die künstlerische Qualität, die Kreativität/Individualität und der Gesamteindruck des Bildes. Möglich waren so maximal 250 Punkte. Die Besten jeder Altersgruppe erhielten Preise, gestiftet von der Firma Farben Kesseler, der Buchhandlung Thalia und dem Bibliotheksförderverein Buch und Leser e. V..

Gabriele Fischer
(Textinhalt und Fotos 1 und 2 Silke Hammer, Foto 3 und 4 Nicole Voigt)