Archiv der Kategorie: Kursstufe

Thüringer Informatikwettbewerb – Regional 2017/2018

WER HAT LUST SEINE PROGRAMMIERKENNTNISSE ZU ZEIGEN?

Es sind alle Klassenstufen gern gesehen.
Am 02.02.2018 findet die Regionalrunde im Zabelgymnasium statt.
(Computerraum Zabelhaus  8:00 –  10:30 Uhr)

Meldungen bei Herrn Petzold persönlich.

Im April oder Mai 2018 findet die 2. Stufe des Wettbewerbes für die Besten statt.

Arbeitszeit:  Für die Lösung der Aufgaben hast du 2,5 Stunden (150 min) Zeit.

Hilfsmittel:  Als Hilfsmittel sind die an ihrer Schule verfügbare Standardsoftware, Programmierumgebungen sowie Taschenrechner und Tafelwerk zugelassen.

mehr Infos unter: http://www.thueringer-informatikwettbewerbe.de

Juniorwahl 2017

Anlässlich der Bundestagswahl am 24. September 2017 wurde ausgehend von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) eine Juniorwahl durchgeführt.

Die Bundestagswahl ist die wichtigste Säule unserer parlamentarischen Demokratie; jene, welche ihre Stimme zur Wahl abgeben, entscheidet damit darüber, von wem die Bundesrepublik Deutschland vier Jahre lang regiert wird.
Die Wahl ist also das Mittel der politischen Mitbestimmungsmöglichkeit für alle Deutschen.
Die Vergangenheit hat uns bereits gelehrt, wozu es führen kann, wenn diese demokratische Errungenschaft verspielt wird.
Daher ist es wichtig, bereits das demokratische Bewusstsein junger Menschen zu stärken und sie über die Wahl gut aufzuklären und Ihnen damit verbunden die Möglichkeit zu geben, schon für die nächste Wahl, die sie ab 18 Jahren durchführen können, zu „üben„.
Eine andere Funktion der Juniorwahl ist die der Statistik: Junge Menschen sind die Zukunft Deutschlands, weswegen Ihre Stimmen schon bei der nächsten möglichen Wahl ausschlaggebend sein können. Durch die Juniorwahl kann bereits vor der „großen“ Wahl festgestellt werden, wie die Jugendlichen ihr Deutschland regiert haben möchten. Dabei ist die Studie besonders aussagekräftig, da dort nahezu alle Schüler der Schulformen der Sekundarstufen I und II ab Klasse 7 (schulspezifische Ausnahmen) wahlberechtigt sind.

Das Interessante für Schüler und Lehrer des Zabel-Gymnasiums dürften nun die pünktlich zur Schließung der „richtigen“ Wahllokale veröffentlichten Ergebnisse unserer Schule sein:

Wahlbeteiligung:
234 von 313 wahlberechtigten Schülern, ≙ 74,8 %
2 ungültige Stimmen
Dabei liegt das Zabel-Gymnasium etwas über dem Wert der Bundestagswahl 2013 (71,5 %).

Weiterlesen

Erneut ist der beste Abiturient ein Zabelianer!

Auch 2017 stammt das beste Abiturergebnis der Stadt Gera aus dem Hause Zabel.

Johanne Hartmann erhielt dafür den von-Wiese-Preis 2017 – Kategorie „Allgemeine Hochschulreife“ – , welcher vom Leiter des Schulamtes Ostthüringen und Vorstandsmitglied der von-Wiese-Stiftung, Herrn B. Rader, übergeben wurde.

Herzlichen Glückwunsch.

 

 

Europäischer Wettbewerb

Am 6.6.17 durften sich kreative Köpfe des Zabelgymnasiums über Auszeichnungen des Europäischen Wettbewerbes freuen.

Geehrt wurden: Lukas Postrach, Steffen Margarit, Claudia Runge und Ksenia Koshina, Luise Mischke und Johannes Gesser, Emilie Schakaleski, Lea-Sophie Haase mit Annabell Müller sowie Paul Schotte mit Robert Dörfer.

Besondere Preise erhielten:

Kristin Fritzsche- BUNDESPREISTRÄGERIN!!!

Emilie Heinrichs- erhielt den Preis des Bundestagspräsidenten!!!

sowie

Johanna Biele!!!

Herzlichen Glückwunsch! Ihr könnt stolz auf das Erreichte sein!!!

Abschlusssfahrt Krakau 27.03.17-31.03.17

Abschlussfahrt nach Krakau, Polen- dieser Satz hat bei den meisten Schülern der 12. Klasse des Zabelgymnasiums zunächst keine Begeisterung hervorgerufen. Dennoch sind alle froh, überhaupt fahren zu können und so macht sich die ganze Truppe am Montagmorgen zusammen mit Frau Runge, Frau Zündorf und Herrn Petzold gegen sieben auf den Weg in Richtung Polen.

Zwar waren immer noch nicht alle restlos von unserem Reiseziel überzeugt, aber ich denke,  ich bin nicht die Einzige, die auch im Nachhinein beim Erwähnen der polnischen Stadt schmunzeln muss. What happens in Krakau, stays in Krakau, allerdings gibt es trotzdem sehr viel zu erzählen.

Noch am Abend der Ankunft machten sich alle auf den Weg in die Altstadt, um ein erstes Mal die neue Umgebung zu erkunden. Viele der Schüler, mich eingeschlossen, waren sehr überrascht von der Sauberkeit in den Straßen  sowie der Schönheit der Stadt.

Weiterlesen

Einladung Nacht der Ideen 2017

Freitag,17.März 2017, Nacht der Ideen, Einlass ab 18 Uhr

Alle Jahre wieder geben die Zabelianer der Oberstufe ihren Ideen Räume, Klang und Worte…Wie sich das in turbulenten Zeiten gestaltet, darauf dürfen sich Mitschüler, Eltern, Ehemalige und Lehrer freuen.

Anne Patzelt (im Foto links), ehemalige Zabelianerin-,jetzt Studentin, bringt gerade die gestressten 12er auf neu belebendes Ideen-Trip-Adrenalin… Foto:privat

Freiheit, Freiheit ist das Einzige was zählt…

Frei, so wie es der Westernhagen-Song beschreibt, fühlten wir uns zumeistwährend unserer Septemberwoche am schönen Barther Bodden. Dass man ein unbekanntes Gelände blind besser erkennt, man die Erfahrung nach einer Paar-Erkundung; wenn ein Mitschüler, dem man die Augen verband; auf seine Sinne angewiesen ist und uns vertrauen musste. Ziege oder Pfred, Katze oder Hund, diese Fragen lösten sich zumeist hinterher, beim Natur-Studium. Auge um Auge…

Besonders Vogel-„frei“ fühlte sich Steffen während unserer Barth-Erkundungen am Hafen auf einer Granitkugel, die uns magisch anzog- und „überrollte“. Wir wären wohl ein eA-Kurs, wenn wir das nicht überlebten und mit Sonne und Wind im Rücken zu den nächsten Kunst-Orten in Zingst radelten _ angezogen durch die besten Fotos des Umweltfotofestivals „Horizonte“. Klar, dass sich dadurch auch unsere Horizonte weiteten. Und so marschierten wir am nächsten Tag selbstbewusst ins Ahrendshooper „Grande“-Hotel und beäugten die neusten Arbeiten der „Leipziger Schule“. Zum Glück konnte Monique prima grillen, denn solche Tage mit frischer Meeres-Brise und verblüffend blauem Himmel machte Appetit auf mehr! (Meer noch 20 Grad!)

Gerade an grauen Gera-Tagen erinnern wir uns gerne an unseren Spät-Sommer in Barth, wenn wir krampfhaft versuchen, die dortige gelebte Kreativität in noch nicht erfüllte Aufgaben zu stecken.

Tja, auch die Freiheit hat eben ihren Preis. Am Ende sagen wir einen besonderen Dank an Anne Patzelt (alias Frau Zabel-Studentin an der TU Dresden, Lehramt Kunst/Deutsch), die unsere Woche aktiv mitgestaltete und natürlich danken wir Frau Heuer, die uns solche Fahrten und die Ausübung unserer Kreativität immer wieder ermöglicht.

Start Schülerforscherclub Physik am 04.10.2016

Demnächst startet ein Schülerforscherclub mit Themenschwerpunkt Physik:

  • Start am 04.10.2016
  • für Schüler der 9. bis 12. Klasse des Zabel-Gymnasiums Gera
  • geleitet durch Dr. T. Kaiser
  • Freitags von 13:35 Uhr bis 15:00 Uhr
  • im Liebe-Gymnasium Gera, Raum 012
  • Kontakt bei Rückfragen: Florian Grunert, Kl. 9c

Ermöglicht durch das Schülerforschungszentrum Gera