Archiv für den Tag: 19. März 2011

Diplomat verrät Lieblings-Präsidenten

Zabel-Schüler in der Bibliothek

Vor kurzem trafen Schüler der zwölften Kursstufe des Zabel-Gymnasiums den amerikanischen Diplomaten James „Jim“ Seward in der Bibliothek am Puschkinplatz in Gera. Der seit 21 Jahren im diplomatischen Dienst arbeitende, in Deutschland geborene Amerikaner sprach zu zahlreichen Themen, wie der Politik Obamas, dem amerikanischen Krankenversicherungssystem, der Bedeutung des Dialogs mit dem Ausland oder dem Phänomen der „Teaparty“ in den USA.

Weiterlesen