Mit viel Einsatz zum Wunsch(t)raum – Renovierung unseres Klassenraumes

Eines stand fest, es musste etwas geschehen. Das beschlossen Klassenleiter Herr Georgi und seine Klasse mit Blick auf die ausladend grauen Wände und die zahlreichen Makel, die dem Raum 2.04 die Gemütlichkeit nahmen. Und nicht nur die Schüler sprangen auf diese Idee an, sondern auch die Elternschaft wollte das Lernklima verbessern.

Und so nahm die Idee ihren Lauf, …

… wobei gerade an dieser Stelle ein ganz besonderer Dank denen gilt, welche mit finanzieller Unterstützung, wie Eltern oder Klassenlehrer, oder mit den eigenen Händen, wie eine Zahl an Schülern, die Renovierung unseres Raumes ermöglicht haben.

Doch in diesem Fall zählte nicht nur der Wille. Denn dass der Raum nun zum Lernen einlädt, ist vor allem Maler Herrn Kraus, Fliesenleger Herrn Kästner und Klempner Herrn Metzner von der Firma Rudolf Ziegengeist, und Hausmeister Herrn Düring, welche mit handwerklichem Einsatz und bester Kooperation das Projekt antrieben, zu verdanken.

Nachdem der Raum in den Winterferien einen neuen, ansprechend orange-roten Anstrich erhielt, und die sanitäre Einrichtung erneuert wurde, können nun vor allem Schüler und Lehrer den Raum bewundern, wobei die Klasse 9a hier das Privileg eines Klassenraumes erhielt, welches unter anderem als Belohnung für das beispiellose Engagement des Klassenverbandes gilt.

In Zukunft soll durch weitere finanzielle Unterstützung ein sogenanntes „Whiteboard“, eine multimediale Tafel, welche den Unterricht noch angenehmer gestalten soll, hinzukommen.

Paul Zahel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.